Für welche Kirche planen wir?

Das Spannendste am ganzen Projekt ist zurzeit die Frage, wie unsere Kirche 2030 aussehen wird. Denn das, was wir pilotieren und planen, soll ja für die Zukunft passen.

Aktueller Statusbericht: Langweilig

Das Projektteam und die beteiligten Pilotkirchengemeinden und Verwaltungen arbeiten intensiv daran, die unterschiedlichen Ziele zu erproben. Stundenlang könnte ich darüber berichten. Wir beschäftigen uns zurzeit mit Fragen wie: Läuft bei der Evaluation des neuen Berufsbildes alles wie geplant? Wie kann man die Ablagesoftware Doxis und die Personalwesensoftware Kidicap gut verknüpfen? Wieso funktioniert die Übertragung der Rechnung per Scanner an eine regionale Verwaltung in einer Gemeinde noch nicht reibungslos? Falls Sie eines der Themen doch interessiert, können wir sehr gerne fachsimpeln.

Dass die Pilotierung unter Pandemiebedingungen nicht einfach ist, wird Sie nicht überraschen. Aber über Corona schreiben möchte ich gerade wirklich nicht mehr.

Sehr erfreulich ist: Seit Februar ist Christine Dorer Teil des Projektteams. Damit sind nun alle Projektstellen besetzt!

Zukunft: Spannend!

 
 

Unsere Landeskirche wird kleiner.

Wir rücken zusammen: Eine Dekanin hat ganz glücklich berichtet, wie schön es ist, dass es viel weniger ausmacht, wie weit ein Kirchenbezirk von Stuttgart weg ist. Die "Anfahrt" zu einer Sitzung ist zurzeit für alle genau gleich aufwändig. Mit jedem Digitalisierungsschritt können wir einfacher gemeinsam an Themen arbeiten, auf dem gleichen Wissensstand sein und uns gegenseitig unterstützen. Wir rücken als Gesamtorganisation mehr zusammen.

Und wir schrumpfen: Nach aktuellen Prognosen werden wir 2030 ein Drittel weniger Pfarrerinnen und Pfarrer, deutlich weniger Mitglieder und auch deutlich weniger finanzielle Mittel haben als 2019.

Das macht das Projekt extrem spannend. Wir erproben gerade Strukturen, die 2018 und 2019 erarbeitet wurden. Passen diese Überlegungen ins Jahr 2021? Und können wir davon ausgehen, dass sie auch 2030 noch sinnvoll sind, wenn die neuen Strukturen flächendeckend eingeführt sein soll?

Wir leben in sehr spannenden Zeiten!

Ich wünsche Ihnen Gelassenheit, Kraft und Freude. Für die nervigen Details. Und für die großen Fragen!

Herzlich grüßt Sie

Benedikt Osiw