13.06.19

Die Anhörung und die nächsten Schritte

Am Freitag, den 07. Juni 2019 haben wir die Ergebnisse der Anhörungsphase und die nächsten Schritte vorgestellt und mit über 60 Personen diskutiert.

Direktor Stefan Werner, Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart

Direktor Stefan Werner, Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart

Ein erster Einblick

In die Auswertung sind 148 Briefe, E-Mails und Faxe einbezogen worden. Im qualitativen Teil wurden auch die mündlichen Rückmeldungen berücksichtigt, die wir in der Anhörungsphase erhalten haben: vielfältige Telefonate, persönliche Gespräche und der Austausch bei unterschiedlichen Gremien.

Einen kurzen Einblick in die Veranstaltung erhalten Sie hier (7:40 Minuten): 

Einblick in die Anhörungsergebnisse und Ausblick auf die nächsten Schritte

Die komplette Übersicht

Hier finden Sie die komplette Dokumentation der Veranstaltung, wie versprochen:

  • add Die verwendeten 34 Folien
  • add Die Präsentation als Film

    Die Anhörung zum Projekt Kirchliche Strukturen 2024Plus - Langfassung

  • add Inhaltsverzeichnis

    Direkt zu Folie:

    1. Folie 1 - 0:00 Titelfolie
    2. Folie 2 - 0:00 Inhaltsverzeichnis
    3. Folie 3 - 0:00 Einführung in das Kapitel 1 "Einblick in das Gesamtprojekt"
    4. Folie 4 - -0:22 Der Projektauftrag
    5. Folie 5 - 1:15 Das Projektziel
    6. Folie 6 - 2:49 Die Zeitschiene
    7. Folie 7 - 5:15 Information zur Vertraulichkeit
    8. Folie 8 - 7:49 Kurzzusammenfassung des Diskussionspapiers
    9. -
    10. Folie 10 - 8:47 Einführung in das Kapitel 2 " Quantitative Annäherung an die Rückmeldungen zum Diskussionspapier"
    11. Folie 11 - 9:40 Übersicht über die Rückmeldungen, nach Kategorien
    12. Folie 12 - 10:45 Information, wer sich hinter Kategorie 1 verbirgt
    13. Folie 13 - 11:17 Wo kommen die Rückmeldungen aus den Kirchengemeinden her?
    14. Folie 14 - 12:44 Zustimmung zum Diskussionspapier - gesamt
    15. Folie 15 - 13:09 Zustimmung zum Diskussionspapier - Kategorie 1 und Bezirksebene
    16. Folie 16 - 14:53 Zustimmung zum Diskussionspapier - Ebene der Kirchengemeinden
    17. Folie 17 - 18:48 Die Trägerschaft der regionalen Verwaltung - Kategorie 1 und Bezirksebene
    18. Folie 18 - 20:05 Die Trägerschaft der regionalen Verwaltung - Ebene der Kirchengemeinden
    19. Folie 19 - 20:52 Zuschnitt der regionalen Verwaltung
    20. Folie 20 - 22:04 Zustimmung zum Berufsbild Gemeindeassistenz - Kategorie 1 und Bezirksebene
    21. Folie 21 - 22:56 Zustimmung zum Berufsbild Gemeindeassistenz -  Ebene der Kirchengemeinden
    22. Folie 22 - 24:04 Erläuterung, weshalb das Berufsbild Gemeindeassistenz vorgeschlagen wird + Information, wie eine mögliche Deputatsverlagerung von der lokalen Ebene zur regionalen Verwaltung berechnet werden könnte.
    23.  Folie 23 - 30:57 Erläuterung, weshalb das neue Berufsbild als Angestelltenstelle vorgeschlagen wird.
    24. -
    25. Folie 25 - 33:47 Start des Kapitels 3 "Thematische Annäherung an die Rückmeldungen"
    26. Folie 26 - 33:54 Einzelrückmeldungen, u.a. zur Verwaltungsvereinfachung, zum Namen des neuen Berufsbildes und zum Vorgehen
    27. Folie 27 - 37:37 Hinweise auf aktuellen Mangel
    28. Folie 28 - 40:32 Plädoyers zum Vorgehen
    29. Folie 29 - 42:19 Alternativvorschläge: Reduktion der Körperschaften / Distriktkirchenpflegen
    30. -
    31. Folie 31 - 47:24 Start des Kapitels 4 "Ausblick", Dr. Winfried Klein
    32. Folie 32 - 47:46 Zielbild, Gesetz, Erprobung in Piloten, Abstimmung mit anderen Projekten
    33. Folie 33 - 52:40 Zur Umsetzung der Strukturveränderung
    34. Folie 34 - 54:30 Ausblick, Direktor Stefan Werner

Und hier der Ausblick:

Im Moment werden im Oberkirchenrat die Vorschläge erarbeitet, die der Landessynode vorgelegt werden. Stand heute wird der Vorschlag beraten, die unterschiedlichen Themen aus dem Diskussionspapier auch unterschiedlich zu behandeln und Folgendes zu entwickeln:

  • Ein Zielpapier, in dem das Bild beschrieben wird, wie unsere Organisationsstrukturen in Zukunft aussehen können.
  • Einen Gesetzesentwurf, in dem Strukturfragen rund um das Thema Umsatzsteuer bearbeitet werden.
  • Schaffung von Erprobungsräumen, in denen neue Strukturen als Piloten getestet werden können.

Und wie geht es jetzt weiter? Die offiziellen Texte und die Ergebnisse des Projekts werden im Rahmen der kommenden Synodaltagungen vorgestellt und beschlossen (Informationen und Termine hier). Doch bereits jetzt suchen wir Pilotgemeinden und -bezirke. Falls Sie Interesse daran haben, neue Strukturen zu erproben (z.B. das neue Berufsbild  mit dem Arbeitstitel Gemeindeassistenz, die Übernahme von Aufgaben durch eine regionale Verwaltung oder die Arbeit in Filialstrukturen), dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Benedikt Osiw