08.05.18

Wer ist König?

Am 03.05.18 fand die gut besuchte Podiumsdiskussion "Dienet ist ok, Dienstleister sein auch?" im Haus der Begegnung in Ulm statt. Eine halbe Stunde lang wurde auf dem Podium diskutiert. Und noch deutlich länger im Plenum und bei belegten Brötchen und Getränken im Anschluss. Auch nach dem zweiten Bier blieben noch eine Menge Fragen offen:
Ganz grundsätzlich: Bei uns kann der Kunde nicht König sein kann, weil der Platz des Königs besetzt ist (siehe Evangelisches Gesangbuch 123). Was ist der Kunde dann? Und konkret: Wo können unsere internen Prozesse serviceorientierter und einfacher werden? Und wie können wir unsere Erreichbarkeit verbessern, ohne dabei anonym zu werden? Haben Sie Ideen?
Herzliche Grüße
Ihr
Benedikt Osiw

Die Podiumsdiskussion in Ulm

Die Podiumsdiskussion im Haus der Begegnung, Ulm

von links nach rechts: Ernst-Wilhelm Gohl (Dekan und Landssynodaler, Ulm), Birgit Grünelt (Dekanatamt Biberach), Carsten Matthäus (Marketingexperte, SZ-Scala)

Dieses Formular benötigt Javascript / This form needs Javascript