02.03.18

Erste Einblicke

Das Ziel ist klar: Im Oktober 2019 soll eine breit abgestimmte Beschlussvorlage vorliegen, wie unsere Kirche in Zukunft organisiert wird. Als Projektleiter darf ich mich seit Januar für dieses Ziel einsetzen. Einiges hat sich entwickelt, Vieles ist noch am werden. Daher gibt es an dieser Stelle eine Sammlung unterschiedlichster Erkenntnisse und Eindrücke aus zwei Monaten im Projekt.

2024Plus - Stück für Stück zur neuen Struktur

  • Das Projekt 2024Plus ist am Wachsen und am Werden, mit dem Schwung des Anfangs und mit der einen oder anderen Lücke. Wenn Sie sich hier anmelden, sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.
  • Mit dem Projekt 2024Plus zeigen unsere Landessynodalen deutlich, wie wertvoll ihnen die Arbeit in den Kirchengemeinden ist: Vor einen weitreichenden Beschluss, der die Arbeitsweise der Kirchengemeinden vermutlich deutlich verändern wird, wird ein zweijähriger Beteiligungsprozess gestellt. Den gesamten Ablauf finden Sie hier.
  • Zurzeit läuft der Auswahlprozess, welche Agentur, die die Strukturen unserer Landeskirche begutachten wird. In rund zwei Wochen wird diese Agentur hier vorgestellt.
  • Der Beteiligungsprozess ist dreigeteilt: Bitte beteiligen Sie sich bis Oktober 2018 direkt: Kommen Sie zu Struktur on Tour und zum Tag der Strukturen oder diskutieren Sie mit bei Struktur online. Und bitte beteiligen Sie sich ab dem 09. April an der Umfrage Struktur it yourself. Von Oktober Mai 2019 wenden Sie sich bitte an den Berufsverband Ihres Vertrauens. Und bis Oktober 2019 können Sie sich an Ihre Landessynodalen wenden. Zum Beteiligungsprozess
  • Die Welt (und mit ihr die Kirche) verändert sich so schnell und an so vielen Stellen, das es gar nicht so einfach ist, die vielen wichtigen Einzel-Veränderungen aufeinander zu beziehen. Hier laufen intensive Gespräche, unter anderem mit den Kolleginnen und Kollegen von Projekt Zukunft Finanzwesen, dem Scannerprojekt und dem digitalen Gemeindemanagement. Wir arbeiten daran!
  • Grob geschätzt 95% der Personen, mit denen ich mich bis jetzt unterhalten habe, sind überzeugt davon, dass sich die Organisationsstruktur unserer Kirche ändern muss. Das ist für einen Changemanagement-Prozess eine sehr gute Voraussetzung! In den Gesprächen wurde ebenfalls deutlich, dass es sehr unterschiedliche Vorstellungen davon gibt, wie diese Veränderungen aussehen sollen. Aber das liegt in der Natur der Sache. Und deshalb reden wir miteinander.

Herzlich grüßt

Benedikt Osiw

Kommentar hinzufügen: * Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Noch kein Kommentar abgegeben

Dieses Formular benötigt Javascript / This form needs Javascript